Dr. habil Livia Cárdenas

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Teilprojekt Druckgraphik als Prozess
mail


Livia Cárdenas ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Kunstgeschichte am Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik der TU Berlin. Sie studierte Kunstgeschichte, Kulturwissenschaft sowie französische Literatur- und Sprachwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin und an der Université François Rabelais Tours. Stipendiatin der Gerda Henkel Stiftung. Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin (Die Textur des Bildes. Das Heiltumsbuch im Kontext religiöser Medialität des Spätmittelalters). Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sonderforschungsbereich Erinnerungskulturen, der Justus-Liebig-Universität Gießen, anschließend wissenschaftliche Assistentin an der Humboldt-Universität zu Berlin, Referentin der akademischen Leitung des College der Leuphana Universität Lüneburg, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Departement Geschichte der Universität Basel. SNF-Forschungsprojekt an der Universität Basel (Imagination Mittelalter. Projektionen einer Epoche in Sammlungen des 18. und 19. Jahrhunderts). Habilitation an der Leuphana Universität Lüneburg.


Livia Cárdenas is post-doctoral researcher at the Chair for Art History at the Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik, TU Berlin. She studied art history, cultural studies and French literature and linguistics at the Humboldt Universität zu Berlin and the Université François Rabelais in Tours, with a doctoral scholarship from the Gerda Henkel Stiftung. After receiving her doctorate at the Humboldt Universität zu Berlin on “Die Textur des Bildes. Das Heiltumsbuch im Kontext religiöser Medialität des Spätmittelalters” (The Texture of Images. The Relic Book in Late-Medieval Religiosity and Early Modern Aesthetics), she was a post-doctoral researcher at the Collaborative Research Centre Erinnerungskulturen at the Justus Liebig Universität in Gießen, then post-doctoral researcher at the Humboldt Universität zu Berlin, academic assistant to the academic director of the College at Leuphana Universität in Lüneburg. At the at the University of Basel she worked first as a post-doctoral researcher at the Department of History and then headed the SNF research project Imagination Mittelalter. Projektionen einer Epoche in Sammlungen des 18. und 19. Jahrhunderts (Imagining the Middle Ages. Projections of an Epoch in Eighteenth and Nineteenth Century Collections). Habilitation at the Leuphana University of Lüneburg.


Zuletzt zum Thema erschienen | Most recently on this topic

The Texture of Images: The Relic Book in Late-Medieval Religiosity and Early Modern Aesthetics, (= Library of the Written Word 85), Leiden: Brill 2020.
Review: John L. Flood: The Library, Volume 22, Issue 3, September 2021, pp. 390–392.

Entropische Ästhetik, in: Spotlight, hrsg./ed. by Dimensionen der techne in den Künsten, 05.11.2021

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search